Statements zu Themen aus den Ausschüssen


30.05.2017: Grüne schockieren im Ausschuss Umwelt und Klimaschutz

Im Verlauf der Aussprache über das Naturschutzgebiet „Hahnenkamp“ bewiesen die Grünen ihre wahre Natur. Mit Genörgel und Erbsenzählerei wurde den ehrenamtlichen Abgeordneten der letzte Nerv geraubt. Man hat ja mit quengelnden Kindern Verständnis.

Wieseniris

Es ging um die Sibirischen Schwertlilie (Wieseniris), die im Mai/Juni im wunderschönen blauen Blütenkleid erstrahlt. Im Hahnenkamp (Nähe Lehrte) gedeiht diese äußerst seltene Pflanze (nach Angabe der Verwaltung). Naturschützer kämen extra für dieses seltene Exemplar angereist.

Wichmann, Ausschussmitglied, wohnt in der Nähe und kann Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, berichten, dass es sich bei dieser Iris tatsächlich um ein ausgesprochen schönes blaues Exemplar der Gattung Iris handelt, die seltener ist, als die häufig zu beobachtende gelbe Schwertlilie. Aber in meinem Garten wächst dieses seltene Exemplar ganz von allein. Die AfD-Abgeordnete freut sich, dass sich seltene Exemplare, wie weißer Fingerhut und sibirsche Wieseniris, zur AfD hingezogen fühlen. Bei mir werden diese Kostbarkeiten gepflegt, bei den Grünen verwaltet, so Wichmann.Christiane

Im Sitzungsverlauf trieben die Grünen die Ausschussmitglieder an den Rand der Geduld. „ Kein Stillstand, wir wollen immer weiter, immer mehr!“ Der Ausspruch schockierte Wichmann zutiefst. Gier und Expansionsdrang gruselten die Abgeordnete. „Ich habe gelernt, mich an dem, was ich habe, zu erfreuen. Es zu erhalten und zu pflegen. Mich treffen solche fanatische Auswürfe ins Mark. “ Wichmann, selbst ehemalige Grünenwählerin, kann nur noch den Kopf schütteln über solch einen wahnsinnigen Fanatismus. Mit Liebe zur Natur hat das schon lange nichts mehr zu tun! AfD – aufbäumen in BLAU!

Christiane Wichmann

 

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen